BGM

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Was ist überhaupt das Betriebliche Gesundheitsmanagement?

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement zielt darauf, alle Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse im Betrieb so zu gestalten, dass möglichst alle Mitarbeiter(innen) ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld erfahren. Der Gesetzgeber hat dazu die finanziellen Rahmenbedingungen so angepasst, dass der Arbeitgeber jährlich 600€ pro Angestellten steuerlich gelten machen kann. Der Anreiz ist somit sehr hoch. Entsprechend können Arbeitgeber sich von ihrem Steuerberater informieren lassen, ob auch diese Förderung für Sie in Frage kommt.

Was machen wir vom Bewegungsreich Schlachtensee?

Wenn man sich im Internet erkundigt über das Thema BGM, wird man regelrecht erschlagen. Viele Anbieter haben ein so riesiges Portfolio, sodass man schnell den Überblick verlieren kann.

Wir vom Bewegungsreich möchten Ihnen den Einstieg in das BGM so einfach wie möglich gestalten. In einem ersten Info-Gespräch können wir gemeinsam herausfiltern, was zunächst in Frage kommt. Unser Ziel ist es nicht, so viel wie möglich zu verkaufen, sondern einen entspannten und überschaubaren Einstieg mit der sog. BGF, also der Betrieblichen Gesundheitsförderung, zu realisieren. Mit BGF sind Kurse vor Ort gemeint, die die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter(innen) fördert.

Unsere jahrelangen Partner und Kunden in diesem Bereich schätzen unsere Einstellung und bleiben lange bei uns bzw. vertrauen unseren Maßnahmen stetig.

Welche Inhalte können schnell umgesetzt werden?

Da wir das Ganze nicht aufblähen möchten, stehen zunächst Betriebliche Fördermassnahmen zur Verfügung, wie z.B.:

- Wirbelsäule im Lot (8-Wochen-Programm)

- Outdoor-Kurse (8-Wochen-Programm)

- Entspannungskurse (8-Wochen-Programm) u.ä.

Wichtig dabei ist, dass wir den Leitfaden nach §20 SGB V bei allen Programmen berücksichtigen, damit Sie jederzeit steuerrechtlich auf der sicheren Seite stehen. Dies ist bei den oben genannten Konzepten der Fall.

Wer macht die BGF bei uns im Team?

Da die BGF klar gesetzlich geregelt ist, machen bei uns ausschließlich die Sportwissenschaftler(innen) diese Kurse.

Aktuell sind es vor allem Inga Ross, Sebastian Wünsche und Björn Bröcher, die die Betriebliche Gesundheitsförderung durchführen.

Was kostet die BGF?

Keine Sorge: wir werben nicht mit abgefahrenen Konzeptpreisen. Wir bleiben realistisch und schauen, wie hoch der Aufwand tatsächlich ist. Aktuell berechnen wir ca. 120€ plus der aktuell geltenden MwSt. pro Stunde. Anfahrt, Aufbau- und Abbau berechnen wir jeweils mit 30€ plus der aktuell geltenden MwSt. pro Stunde.

 

Beispiel Konzept "Wirbelsäule im Lot" - pro Aktionstag und Trainer(innen)/Therapeut(innen):

Anfahrt und Auf- und Abbau bspw. 60 Min        30€ (+MwSt.)

Durchführung Kurs 1 h                                  120€ (+MwSt.)

Insgesamt                                                  150€ (+MwSt.)